Fit durch Kneipp-Güsse



• Stärkung der Abwehrkräfte und Beckenorgane
• Verstärkte Durchblutung der Haut und der Muskeln
• Gefäßtraining für die Venen
• Senkung des Blutdrucks
• Ableitende Wirkung auf die inneren Organe
• Beruhigungs- und Einschalfhilfe

Unbedingt beachten!

Sämtliche Güsse dürfen grundsätzlich nur bei warmen Füßen, warmen Händen oder warmen Gesicht angewandt werden. Und es dürfen nie mehrere Güsse hintereinander durchgeführt werden. Nach Abluss des Gusses mußt du immer für die Wiedererwärmung durch Bewegung sorgen.

  • Gesichtsguss
  • Knieguss
  • Schenkelguss


Wirkung

Stärkung der Abwehrkräfte und Beckenorgane
Verstärkte Durchblutung der Haut und der Muskeln
Gefäßtraining für die Venen
Senkung des Blutdrucks
Ableitende Wirkung auf die inneren Organe
Beruhigungs- und Einschalfhilfe

Durchführung

Nur bei warmen Füßen anwenden!
Beginnend am rechten Bein den Wasserstrahl außen aufwärts bis über die Kniekehle führen. Hier zwei bis drei Sekunden verweilen und dann innen abwärts führen. Dasselbe auf der Beinvorderseite bis über das Knie machen.
Den Knieguss am linken Bein durchführen
Zum Abschluss die rechte und die linke Fußsohle abgießen
Für Wiedererwärmung sorgen

Quelle des Textes: youtube


Wirkung

Entkrampfung und Lockerung der Beinmuskulatur
Hilfe bei Hüft- und Kniegelenksarthrosen
Hilfe bei entzündlichen Ischias- oder Rückenbeschwerden
Hilfe bei Krampfadern, Besenreisern und geschwollenen Beinen bzw. Lymphödemen
Strafft die Haut beim Abnehmen - vor allem bei Cellulite

Durchführung

Nur bei warmen Füßen anwenden!
Beginnend am rechten Bein, den Waserstrahl außen aufwärts bis über den Beckenkamm (hier zwei bis drei Sekunden verweilen) und innen über die Leistenbeuge wieder abwärts führen.
Dann den Schenkelguss am linken Bein durchführen.
Zum Abschluss die rechte und die linke Fußsohle abgießen.
Für Wiedererwärmung sorgen.

Quelle des Textes: youtube